„Typisch Welver!“ bringt es auf den Punkt…
Erneut wird eine einmalige Chance vertan, mit dem Ausbau des Bahnhofs ein wichtiges Projekt in Welver positiv zu beeinflussen. SPD, Grüne und FDP haben mit Ihrer Mehrheit zum wiederholten Male mit dem Ausbau des Bahnhofs eine wichtige und nachhaltige Entwicklung in Welver aufgehalten. Anstatt eine große Chance zu ergreifen, um den Bahnhof mit einem 4 Meter Tunnel für die Zukunft aufzustellen und die Sicherheit der Unterführung für die Einwohner zu erhöhen, wird die Entwicklung mit unerklärlichem Verweis auf offene Fragen aufgehalten. Damit gefährdet die Koalition nicht nur die Chance auf eine sehr gut geförderte Entwicklung des Bahnhofsbereichs – zeitgleich gefährden SPD, Grüne und FDP mit dieser unnötigen Verzögerung auch den kompletten Ausbau. Wieso klären die Fraktionen die offenen Fragen nicht im Vorfeld mit der Verwaltung, so wie es die anderen Fraktionen getan haben?
Diese Entscheidung zeigt einmal mehr, dass die aktuelle Mehrheit im Rat an einer nachhaltigen Zukunftsentwicklung nicht interessiert ist und mit politischen Spielchen nötige Beschlüsse zum Nachteil der Bürger in der Gemeinde aufhält. Jeder Wähler hat im September die Wahl, zwischen einem weiter so oder einer zukunftsorientierten Entwicklung unserer Gemeinde zum Wohle der kommenden Generationen zu entscheiden.


Nach oben